Medienmitteilung Eurodancers ?>

Medienmitteilung Eurodancers

Eurodancers ICU 2018

Zürich, 08. Mai 2018 – An der Weltmeisterschaft treten die besten Tänzerinnen und Tänzer aus der ganzen Welt der 110 Mitgliedsstaaten der ICU (International Cheer Union) gegeneinander an. Die Tänzerinnen um Flora Maurer bereiteten sich monatelang auf die bevorstehende Weltmeisterschaft vor. Perfektion und den allerletzten Feinschliff wurde noch in den letzten Trainingseinheiten vor Ort in Orlando erarbeitet.

Am ersten Wettkampftag startete das Feestyle Pom Double mit Jacqueline Brix und Laura Wülfroth. Die 2 Tänzerinnen erreichten hierbei den 6. Platz und sicherten sich den Einzug ins Finale für den nächsten Tag.

Am Finaltag liefen Jacqueline Brix und Laura Wülfroth zur Hochform auf und belegten dank ihrer präzisen und hochstehenden Performance hinter Japan, Mexiko und Australien den 4. Rang. Länder wie Russland, China, Kolumbien, Deutschland, Korea und viele weitereTeams liess das Schweizer Pom Double weit hinter sich.

In der Kategorie Freestlye Pom Team erreichten die Eurodancers mit Ihrer starken Choreographie den 9. Platz und qualifizierten sich ebenfalls für das Finale.
Dank der Performance im Finale holte sich das Schweizer Team den ausgezeichneten 10. Rang. Mit diesem Resultat erzielte das Freestyle Pom Team den Schweizer Rekord (beste Platzierung eines Dance Teams an der WM). Als Sieger konnte die USA vor Japan und Mexiko hervorgehen.

Die Trainerin Flora Maurer zeigt sich sehr glücklich und stolz mit den Leistungen der Tänzerinnen und den erzielten Resultaten.

Anschliessend an die Weltmeisterschaft starteten die Eurodancers bei einem weiteren internationalen Team-Wettbewerb in Orlando. Die „Dance Worlds“ bezeichnen sich als grösster Cheerleading & Dance Wettbewerb mit ca. 11`000 TeilnehmmerInnen. Durch den Sieg der Eurodancers bei den letztjährigen European Open in Bottrop qualifizierte sich das Schweizer Team für die Teilnahme an den «Dance Worlds» 2018.

Anders als bei der Wetmeisterschaft, bei der je das beste Team sein Land vertritt, können bei den Dance Worlds die 3 besten Teams je Land starten, was die Konkurrenz deutlich grösser macht.

Auch hier schafften es die Eurodancers ins Finale und behaupteten sich gegen 29 weltweite Teams. Auf den ersten Rang schaffte es sich auch in diesem Wettkampf die USA, dicht gefolgt von 2 Teams auf Japan welche den 2. und 3. Platz belegten. Die Schweizer Tänzerinnen schafften es dank ihren Leistungen auf den 18. Platz und behaupten sich z.B. gegen Teams aus Russland, Norwegen, Tschechien, Niederlande, Italien und Deutschland. Durch diese Resultate konnten sich die Eurodancers als das 6. beste europäische Team der «Dance Worlds» behaupten.

Trainerin Flora Maurer bedankt sich bei ihren Tänzerinnen für die Performance und den unermüdlichen Einsatz. Ein grosses Dankeschön aller Eurodancers geht vor allem an die Supporter EZit, Aldi Suisse und JH Keller AG. Ohne die Unterstützung der Supportet, Co- Trainer, Helfer und Unterstützern wäre eine Wettkampfteilnahme nicht möglich gewesen.

Die Saison der Eurodancers ist noch nicht zu Ende, bereits am 26. Mai 2018 findet die Schweizer Meisterschaft des Cheerleading und Cheerdance in St. Gallen statt und schon im Juni geht es zur Euopameisterschaft nach Helsinki, wo eine weitere Top-Plazierung angestrebt wird.


Comments are closed.